Aquafitness-Training: Freie Plätze, Kurszeiten & Anmeldung

Kursinfo: Aquafitness – Training

Dieser Kurs findet NICHT in Alzenau statt!

Aquafitness ist eine Sportart, die für eine sehr große Zielgruppe geeignet ist. So können Trainingsziele für Menschen von jung bis alt, von Freizeitsportlern bis Leistungssportlern realisiert werden.

Folgende Trainingsziele können durch Aqua-Fitness schonend erreicht werden:

  • Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktion, insbesondere der Atemfunktion, der Blutzirkulation und der Herzleistung
  • Stärkung der Muskelkraft und Kraftausdauer
  • Verbesserung der Ausdauer
  • Verbesserung der Flexibilität ( Beweglichkeit, Koordination und Balance )
  • Gewichtsreduktion / Figurtraining
  • Rehabilitation nach Verletzungen
  • Haltungsschulung durch Training der Muskeln des Halteapparates
  • Schmerzreduktion

Tipps für die ersten Aquafitness-Einheiten

Diese Hinweise können keinesfalls eine professionelle Aquafitness-Stunde ersetzen, sollen aber eine kleine „ Einstiegshilfe “ darstellen.

Gewöhnung an das Wasser und die Umgebung

Suchen Sie sich zu Beginn der Stunde einen Platz im Becken, an dem Sie sich wohl fühlen. Machen Sie sich mit der Umgebung und mit den Wassereigenschaften vertraut, den veränderten Bedingungen für Herzschlag und Atmung, dem Druck auf die Gefäße, die veränderte Balance.

Sicherer Stand als Ausgangsposition

Ob im tiefen oder flachen Wasser, Stand und Haltung während des Trainings sind Voraussetzung für ein effektives Training. Im Flachwasser suchen Sie sich einen sicheren Stand mit den Füßen und hüftbreiter Beinstellung. Die Knie sind leicht gebeugt. Die Bauchmuskeln und der Beckenboden sind angespannt, so als ob Sie einen leichten Druck auf die Bauchdecke ausüben. Nehmen Sie die Schultern in eine neutrale Position nach hinten unten, sodass Sie im Oberkörperbereich nicht verkrampfen.

Die Hände als Ausgleich

Wenn Sie eine stabile Position gefunden haben, können Sie bewusst die Hände neben dem Körper einsetzen. Machen Sie leichte kreisende Bewegungen, Pendelbewegungen o. ä. und lassen diese zunehmend größer werden. Sie sollten in der Lage sein, die Bewegungen mit dem Oberkörper auszugleichen, ohne aus dem Gleichgewicht zu gelangen.

Nun kann es losgehen !!!

… da kommt auch schon der Trainer und zeigt interessante Übungen. Die meisten Bewegungsabläufe sind Ihnen bestimmt bekannt. Im Wasser ist dann aber alles anders: Springen, Hampelmann, auf der Stelle laufen …. Es ist nicht schwer, aber trotzdem anstrengend und dennoch spaßig!

Bei diesem Präventions-Kurs ist eine Bezuschussung nach § 20 SGB V möglich. Die entsprechenden Formulare von Ihrer Krankenkasse unterzeichnen Ihnen die Kursleiter gerne.

Viel Spaß bei Aquafitness!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen