Anfängerschwimmkurs für Kinder: Freie Plätze, Kurszeiten & Anmeldung

Kursinfo: Anfängerschwimmkurs für Kinder

für Kinder ab 4 Jahren

Schwimmen lernen

Ob im Urlaub oder zu Hause, im Freien oder Drinnen – Schwimmen gehen ist angesagt.
Für den, der schwimmen kann, ein Riesenspaß.

Laut DLRG Statistik ertranken 2002 fast 600 Menschen, davon allein in den Sommermonaten des vergangenen Jahres 297 Menschen. Ertrinken ist nach Verkehrsunfällen die zweithäufigste Todesursache bei Kindern. Darum ist Schwimmen lernen wichtig – und zwar so früh wie möglich. Schwimmen ist nicht nur überlebenswichtig, sondern auch gesund und es fördert zudem die kindliche Entwicklung. Es unterstützt die Unabhängigkeit und stärkt die Selbständigkeit und das Selbstbewusstsein.

Wo lernt man Schwimmen?

Verlassen Sie sich nicht darauf, dass Ihr Kind in der Schule schwimmen lernt. Schulen können ihr Schulschwimmen meist erst ab der dritten Klasse anbieten. Ein Lehrer, der allein mit einer Klasse von 25 oder mehr Kindern im Schwimmbad ist, kann sich kaum intensiv um die Nichtschwimmer kümmern.

Darum ist es sinnvoll, dass Ihr Kind schon vor dem Schulunterricht ein bisschen schwimmen kann. Die Ausbildung im Schwimmen sollte speziell geschulten Ausbildern vorbehalten bleiben. Wer seinem Kind selbst das Schwimmen beibringen möchte, braucht spezielles methodisches Wissen und Können, großes Einfühlungsvermögen und viel Geduld.

Schwimmen lernen ist ein Prozess, der auf gegenseitigem Vertrauen und Loslassen aufbaut – ein Meilenstein in der Entwicklung eines Kindes. Schwimmlehrer raten, die ersten Schwimmversuche im flachen Wasser und möglichst ohne Schwimmflügel zu machen, weil diese die Kinder zwar über Wasser halten, ihnen aber nicht ermöglichen, richtige Schwimmbewegungen zu machen.

Informieren Sie sich genau über Preise, Dauer des Kurses und Unterrichtsmethoden, bevor Sie sich entscheiden, denn Schwimmunterricht ist nicht gleich Schwimmunterricht!

Und bedenken Sie: Niemand lernt allein im Schwimmkurs schwimmen. Wichtig ist, dass Sie regelmäßig mit Ihrem Kind schwimmen gehen, denn Übung macht den Meister. Seien Sie nicht enttäuscht, wenn der teure Schwimmkurs nicht das erhoffte Ergebnis gebracht hat. Bewahren Sie Ruhe, loben und ermutigen Sie viel.

Da Kinder dazu neigen, sich zu überschätzen, behalten Sie Ihren Sprössling weiterhin im Auge, auch, wenn er sein erstes Schwimmabzeichen bereits erhalten hat.

Schwimmen macht Spass, komm mach mit 🙂